Archiv für Mai 2010

Einverleiben!

Gummipatriotismus

Seit der WM 2006 ist das Wedeln mit der Deutschen Nationalfahne nicht mehr nur unter Nazis normal und seitdem gibt es nichts mehr, was es nicht in den Nationalfarben zu kaufen gibt. Kaum erwähnenswert wäre das Produkt „Pasta Flagga“ aus dem Hause Haribo, wenn hier nicht der Weltgeist wieder einmal einen Homerun gelandet hätte. Nicht nur, dass die Fruchtgummibänder eine kostengünstige und legale Alternative zum Verbrennen der Flagge sind, für das die Bundesrepublik mit bis zu fünf Jahre Gefängnis droht. Mehr noch. Auch hier gilt: Wer zuviel davon isst, dem wird schlecht. Und wie sangen schon die Autonomen: BRD, …, wir haben dich zum kotzen satt.